Nils Felix Emde

Ich will ein Wuppertal für alle

Liebe Mitbürgerinnen und Mitbürger,

Vohwinkel ist ein lebendiger Stadtteil im Wuppertaler Westen! Diesen gemeinsam zu gestalten, um ihn für die Zukunft lebens- und liebenswert zu erhalten, ist mein
Ziel. Deshalb kandidiere ich am 25. Mai im Wahlkreis Vohwinkel-West für den Stadtrat.

Von Geburt an lebe ich in Wuppertal und bin seit meiner Kindheit in Vohwinkel zu Hause. Hier bin ich zur Schule
gegangen, habe an der Gesamtschule Abitur gemacht und an der Bergischen Universität Bauingenieurwesen studiert. Seit 15 Jahren bin ich im SPD-Ortsverein Vohwinkel aktiv und gehöre seit sieben Jahren der Bezirksvertretung Wuppertal-Vohwinkel an. Darüber hinaus engagiere ich mich in verschiedenen Vereinen und bin Betriebsratsmitglied.

Kommunalpolitik ist alles andere als eine farblose Veranstaltung – sie ist bunt und vielfältig, wie das Leben: Ihre Entscheidungen berühren unmittelbar die Menschen vor Ort. Ein vertrauensvolles Miteinander – zwischen Politik und Bürgerinnen und Bürgern – ist die Voraussetzung dafür, dass aus guten Ideen gute politische Entscheidungen erwachsen. Deshalb ist mir das direkte Gespräch mit Ihnen wichtig, der direkte Austausch über Probleme in Ihrem unmittelbaren Lebensumfeld, aber auch Anregungen, wie wir das Leben und Arbeiten in Vohwinkel noch besser machen können.

Um Vohwinkel zu einem für alle Generationen gerechten Stadtteil weiterzuentwickeln, benötigen wir nicht nur genügend geeigneten Wohnraum für die ältere Generation, sondern ebenso für junge Familien. Hierfür brauchen wir eine auf die Bedürfnisse der Menschen abgestimmte Infrastruktur mit leistungsstarkem Öffentlichem Personennahverkehr, wohnortnahe Kita- und Schulangebote sowie gute Einkaufsmöglichkeiten. Die in Vohwinkel ausgeprägten Vereinsstrukturen und ehrenamtliches Engagement gilt es zu unterstützen.

Ein weiteres wichtiges Ziel ist die Sicherung und Neuschaffung von Arbeitsplätzen hier vor Ort. Der neue Gewerbepark VohRang setzt bereits positive Impulse für die Ansiedlung mittelständischer Unternehmen.

Die verbesserte Verknüpfung zwischen Schienen- und Busverkehr durch die Umgestaltung des Bahnhofsvorplatzes sowie die Anbindung der S28 von Mettmann an Vohwinkel und Elberfeld stärken die Bedeutung Vohwinkels als wichtiger Verkehrsknotenpunkt und machen unseren Stadtteil zu einem noch attraktiveren Wohn- und Lebensort.

Ich freue mich auf eine Begegnung mit Ihnen und bitte um Ihr Vertrauen und Ihre Stimme bei der Kommunalwahl – damit wir Vohwinkel weiter gemeinsam voranbringen können!